Massnahmen zum Schutz vor COVID-19

Der Schweizerische Yogaverband hat ein vom Bundesamt für Gesundheit bewilligtes
Schutzkonzept erarbeitet. An dieses sowie an die allgemeinen Hygiene- und Schutzmassnahmen
halten wir uns im Unterricht strikt.   

 

Ab dem 19. April 2021 ist die Gruppengrösse auf 15 Personen beschränkt und der Platz-

bedarf pro Person auf mindestens 10m2 beim dem Tragen einer Hygienemaske  und 15m2 ohne Hygienemaske festgelegt. Ausnahme für kleine Räume: Ist der Raum 30 m2 oder kleiner, benötigt es pro Kursteilnehmer/-in für die eigene Yogapraxis mindestens 6 m2. In einem Yogastudio mit einer Raumgrösse zwischen 30 und 50 m2 dürfen 5 Personen (Yogalehrer/-in und 4 Kursteilnehmer/ -innen) Yoga praktizieren. Bei mehr als 50 m2 bleibt die 10-m2-Regel (mit Maske) gültig.

 Folgende Hinweise sind zu beachten: 

  • keinen Körperkontakt und keine Umarmungen

  • die Hände beim Betreten und Verlassen des Studios mit Desinfektionsmittel reinigen

  • wenn möglich die eigene Yogamatte mitnehmen und nach den Vorgaben der Yogalehrerin platzieren

  • falls keine eigene Yogamatte zur Verfügung bitte ein grosses Tuch zur Abdeckung der Studiomatte mitbringen

  • bringe dein eigenes Getränk mit, da wir derzeit keines zur Verfügung stellen dürfen

  • auch Personen aus Risikogruppen können am Yogakurs teilnehmen. 

  • bei Krankheitssymptome zu Hause bleiben 

  • wenn möglich, bereits umgekleidet in die Yogastunde kommen

  • den Yogaraum direkt nach der Yogastunde verlassen

 

 Tragen der Maske 

  • bitte trage beim Betreten und Verlassen des Studios eine Maske

  • Falls pro Person 15 m2 Fläche eingehalten werden, kannst du deine Maske, sobald du auf der Matte bist, für die Yogapraxis abnehmen 

  • Trage die Maske während der gesamten Yogapraxis, falls der verfügbare Platz weniger als 15 m2 beträgt 

  • halte dich während der Yogapraxis bitte an die Empfehlungen der Yogalehrerin

Dokumente von Yoga Schweiz:

- Schutzkonzept

- Empfehlungen